Viele Katzenhalter stehen oftmals vor einem großen Problem, wenn die Katze krank ist und regelmäßg Tabletten oder andere Medikamente einnehmen muss. All diese Dinge tauchen auf der Liste der Lieblingsspeisen bei der Katze nicht auf und so ist es im Regelfall so, dass sich die Katze wehrt, sobald man versucht, ihr ein Medikament zu verabreichen. Sie fängt an zu kraten, zu beißen und hält alles andere als still. Um Ihnen und Ihrer Katze diese Prozedur zu vereinfachen, folgt eine Liste mit den besten Tipps und Tricks, um schmerzfrei aus der Sache wieder rauszukommen.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, die Tablette in die Katze zu bekommen. Entweder, Sie verabreichen sie, indem Sie die Tablette irgendwie unter’s Futter mischen oder aber indem Sie sie der Katze ohne “fressbare Hilfsmittel” verabreichen.

Tabletten versteckt im Futter

  • Warten Sie, bis Ihre Katze großen Hunger hat und mischen Sie die zu verabreichende Tablette unter ein Häufchen Trockenfutter. Am besten nehmen Sie das Futter in die Hand und formen ein kleines Schälchen aus Ihrer Handfläche, sodass die Katze den Inhalt nicht sehen kann. Wenn Sie heißhungrig frisst, wird sie Ihre Trickserei nicht bemerken.
  • Pulverisieren Sie die Tablette und mischen Sie sie unter leckere Katzenmilch. Da schlabbert Ihr Liebling die Tablette ganz genüsslich auf. Achten Sie darauf, dass die ganze Milch getrunken wird - schließlich muss die ganze Tablette in die Katze.
  • Schneiden Sie kleine Leckerliestangen an der Seite auf, drücken Sie die Tablette hinein und “stpfen” Sie das Loch mit Leberwurst oder anderem, was der Katze schmeckt. An sich funktiniert der “Versteck-Trick” mit jedem Futter, dass irgendwie die Möglichkeit bietet, dass man etwas darin verstecken kann, indem man es aufschneidet.
  • Pulverisieren Sie etwas Trockenfutter und die Tablette und vermischen Sie alles gut. Einige Katzen mögen das staubtrockene Futter, andere wollen es ganz und gar nicht anrühren. Da hilft nur eines - ausprobieren!
  • Viele Katzen stehen auf Leberwurst. Hier einfach die Tablette in die Leberwurst reindrücken und gut verstecken. Am besten geben Sie der Katze zuerst ein “sauberes” Stückchen, bevor Sie ihr gleich das präparierte Stück anbieten. Auch hier heißt es - darauf achten, dass alles gefresen wird.
  • Hin und wieder kann man der Katze ein kleines Stückchen rohes Rindfleisch anbieten. Schlitzen Sie das Stückchen mit einem Messer auf, stecken Sie die Tablette hinein und drücken Sie die Öfffnung wieder zu. Wenn der kleine Tiger hastig futtert, wird er die Tablette nicht merken. Am günstigsten ist es, wenn das Stück so klein ist, dass die Katze nicht mehr kauen muss und es gleich hinunterschluckt.
  • Wenn Sie geschickt sind und Ihrer Katze vertrauen, dann können Sie kleine Leckerlie-Sandwiches bauen. Leckerlie-Tablette-Leckerlie und der Katze so anbieten, dass sie sich auf die Hinterpfötchen stellen muss, wenn sie es haben will. Lassen Sie das “Sandwich” erst los, wenn Ihre Finger ein bis zwei Zentimeter im Mäulchen der Katze sind und Sie die Zähne spüren. Dann loslassen und hoffen, dass die Katze nichts merkt. Vorsicht - die Katze senkt zum Fressen den Kopf - wenn die Tablette rausfällt so tun, als sei nichts gewesen und nochmal versuchen.
  • Schmieren Sie die Tablette mit Butter ein und kleben Sie diese der Katze unter den Gaumen. Sie wird dir Butter runterschlecken und hoffentlich mit der Tablette verschlucken.
  • Lösen Sie die Tablette in Wasser oder Katzenmilch auf (oder wieder pulverisieren) und spritzen Sie es mit einer Spritze (ohne Nadel!) in das Katzenmäulchen. Vorsicht, dass nicht so viel daneben geht!
  • Fällt Ihre Katze auf keinen Trick rein, dann pulverisieren Sie die Tablette und vermischen Sie sie mit Lebverwurst oder ähnlichem. Diese Paste schmieren Sie der Katze dann ins Fell. Katzen hassen nichts mehr, als verklebtes Fell. Sie wird es sich sauber lecken. Daher sollten Sie eine Stelle wählen, an die die Katze gut rankommt. Aber nicht an die Vorderbeine - die Katze könnte die Leberwurst abschütteln. Am besten eignet sich der hintere Oberschenkel. Außerdem sollten Sie darauf acchten, das keine andere Katze die Wurst abschleckt..

Tabletten verabreichen - ohne Futter zum Tricksen

  • Hier gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit, dem Tier die Medikamente zu geben. Öffnen Sie das Maul der Katze, indem Sie leicht mit Daumen und Zeigefinger in die Wangen der Katze drücken. Nun öffnet die Katze mehr oder weniger freiwillig das Maul. Schieben Sie nun die Tablette tief in den Rachen, drücken Sie das Mäulchen zu und streichen Sie vom Kinn abwärts ein paarmal mit den Fingern den Hals entlang, um den Schluckreiz der Katze auszulösen.
    Sollte sich Ihr Tier dabei wehren, kratzen oder beißen, wäre es eine Möglichkeit, es vorher in eine Decke einzurollen, damit es nicht um sich schlagen usw. kann. Bei einem schwierigen Fall ist es immer besser, wenn man sich zu zweit um die Katze kümmert.
  • Eine weitere Möglichkeit, der Katze Tabletten ohne Futterhilfe zu verabreichen ist der sogenannte Tablettengeber. Anhand der Bilder können Sie eigentlich schon erkennen, wie genau Sie Ihrer Katze damit die Medikamente verabreichen: Tablette unten in den Tablettengeber (es gibt verschiedene Modelle)reingeben, ab ins Mäulchen (ziehmlich mittig positionieren und soweit wie möglich in den Rachen schieben) und dann mit dem mittleren Stab dagegenstoßen. Dann fällt die Tablette direkt in den Rachen und löst automatisch einen Schluckreiz aus.
    Vielen Dank an www.vierbeinerundco.de für den Tipp !

Und denken Sie daran, dass immer mal ein anderes Familienmitglied die Medikamente verabreicht - so ist nicht immer nur der eine der Böse!

Eine lustige, nicht ganz ernstzunehmende Möglichkeit der Tablettenverabreichung:

Nehmen Sie die Katze in die Beuge Ihres linken Armes, so als ob Sie ein Baby halten. Legen Sie den rechten Daumen und Mittelfinger an beiden Seiten des Mäulchens an und üben Sie sanften Druck aus, bis die Katze es öffnet. Schieben Sie die Pille hinein und lassen Sie die Katze das Mäulchen schließen.

Sammeln Sie die Pille vom Boden auf und holen Sie die Katze hinterm Sofa vor. Nehmen Sie sie wieder auf den Arm und wiederholen Sie den Vorgang. Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die angesabberte Pille weg. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Verpackung, die Katze erneut auf den Arm und halten Sie die Tatzen mit der linken Hand fest. Zwingen Sie den Kiefer auf und schieben Sie die Pille in den hinteren Bereich des Mäulchens. Schließen Sie es und zählen Sie bis 10.

Angeln Sie die Pille aus dem Goldfischglas und die Katze von der Garderobe. Rufen Sie Ihren Mann aus dem Garten. Knien Sie sich auf den Boden und klemmen Sie die Katze zwischen die Knie. Halten Sie die Vorderpfoten fest. Ignorieren Sie das Knurren der Katze. Bitten Sie Ihren Mann, den Kopf der Katze festzuhalten und ihr ein Holzlineal in den Hals zu schieben. Lassen Sie die Pille das Lineal runterkullern und reiben Sie anschließend den Katzenhals.

Pflücken Sie die Katze aus dem Vorhang. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Packung. Notieren Sie sich, ein neues Lineal zu kaufen und den Vorhang zu flicken. Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch. Drapieren Sie die Pille in das Endstück eines Strohhalmes. Bitten Sie Ihren Mann, die Katze in den Schwitzkasten zu nehmen, so dass lediglich der Kopf durch die Ellenbogenbeuge guckt. Hebeln sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Kugelschreibers auf und pusten Sie die Pille in ihren Hals.

Überprüfen Sie die Packungsbeilage um sicher zu gehen, dass die Pille für Menschen harmlos ist. Trinken Sie ein Glas Wasser, um den Geschmack loszuwerden. Verbinden Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen Sie das Blut aus dem Teppich mit kaltem Wasser und Seife. Holen Sie die Katze aus dem Gartenhäuschen des Nachbarn. Nehmen Sie eine neue Pille. Stecken Sie die Katze in einen Schrank und schließen Sie die Tür in Höhe des Nackens, so dass der Kopf herausschaut. Hebeln Sie das Mäulchen mit einem Dessert-Löffel auf. Flitschen Sie die Pille mit einem Gummiband in den Rachen.

Holen Sie einen Schraubenzieher aus der Garage und hängen Sie die Tür zurück in die Angeln. Legen Sie kalte Kompressen auf Ihr Gesicht und überprüfen Sie das Datum Ihrer letzten Tetanusimpfung. Werfen Sie Ihr blutgesprenkeltes T-Shirt weg und holen Sie eine neues aus dem Schlafzimmer. Lassen Sie die Feuerwehr die Katze aus dem Baum auf der gegenüberliegenden Strasse holen. Entschuldigen Sie sich beim Nachbar, der in den Zaun gefahren ist, um der Katze auszuweichen. Nehmen Sie die letzte Pille aus der Packung.

Binden Sie die Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit Wäscheleine zusammen. Knüpfen Sie sie an die Beine des Esstisches. Ziehen Sie sich Gartenhandschuhe über, öffnen Sie das Mäulchen mit Hilfe eines Brecheisens. Stopfen Sie die Pille hinein, gefolgt von einem großen Stück Filetsteak. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht und schütten sie Wasser hinterher, um die Pille herunter zu spülen. Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Krankenhaus fahren. Sitzen Sie still, während der Arzt Finger und Arm näht und Ihnen die Pille aus dem rechten Auge entfernt. Halten Sie auf dem Rückweg am Möbelhaus und bestellen Sie einen neuen Tisch.